Als Theorie der Persönlichkeit und Interaktion liefert die Transaktionsanalyse (TA) zahlreiche Methoden und Modelle, um sowohl die Beweggründe menschlichen Verhaltens zu verstehen als auch zwischenmenschliche Transaktionen zu analysieren. Sie wurde in den 50er Jahren von dem amerikanischen Arzt und Psychiater Eric Berne (1910-1970) entwickelt und verbindet das tiefenpsychologische Fundament mit einem handlungsorientiertem Ansatz.

Das zugrundeliegende Menschenbild in der TA orientiert sich an der Eigenverantwortlichkeit und Autonomie des Menschen. Selbstreflektion und Selbsterkenntnis sollen gefördert werden.

Die TA kann helfen vergangene Erlebnisse zu verarbeiten und verborgene Ressourcen zu aktivieren.

Detaillierte Informationen zur Transaktionsanalyse liefert die Deutsche Gesellschaft für Transaktionsanalyse (DGTA).

Kontakt

Eltern-Raum

Stefanie Brinkmann

T. +49 151 6152 3552

info@Eltern-raum.de

themen